Stadt/Ort 
  Homepage für Immobilienanbieter

Wuppertaler Zoo

Wer in Wuppertal wohnt, muss nicht lange nach einem schönen Ausflugsziel in der Stadt suchen. Der Tiergarten ist sowohl mit den öffentlichen Verkehrsmitteln als auch mit dem Pkw gut zu erreichen.


Der Anfang des Wuppertaler Tierparks


Als Anfang Dezember 1879 der von der "Aktiengesellschaft Zoologischer Garten" gegründete Tierpark in Wuppertal erstmals seine Pforten öffnete, erwarteten die Besucher gerade einmal 34 Tiere, darunter Wölfe und Bären. Das änderte sich im Laufe der Jahre. Immer mehr Gehege und Anlagen entstanden, die für die unterschiedlichsten Tierarten zur Heimat worden.


Der Zweite Weltkrieg zerstörte auch das Leben vieler Tiere. Es waren nicht die Bomben, die sie töteten. Einige mussten erschossen werden, aus Luftschutzgründen, wie es damals hieß. Glück hatten jene Zootiere, die in anderen Tiergärten Deutschlands untergebracht werden konnten.


Mit dem Kriegsende zog nicht automatisch Frieden im Zoo Wuppertal ein, dessen Anlagen wie durch ein Wunder nahezu unversehrt geblieben waren. Die Schäden waren reparabel. Allerdings mussten neue Tiere angeschafft werden, denn der letzte Bestand fiel Plünderern zum Opfer oder wurde geschlachtet. Trotz alledem öffnete der Wuppertaler Tierpark nur wenige Tage nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wieder seine Tore.


Bis zu seinem 100. Geburtstag im Jahre 1981 hatte sich viel getan im Tierpark am Hang. Er war schöner und tierreicher denn je. Heute ist er gesegnet mit 5.000 Tieren der unterschiedlichsten Art aus allen Kontinenten der Erde, besitzt viele Attraktionen und eine modern gestaltete Parkanlage mit idyllischen Plätzen.


Heraus aus dem Haus – hinein in den Erlebniszoo


Der Tierpark in Wuppertal bietet Besuchern aller Altersklassen erlebnisreiche Stunden. Für Kindergruppen werden spezielle Führungen angeboten, Familien können die günstige Familientageskarte nutzen und ältere Tierparkbesucher dürfen sich auf ein abwechslungsreiches Seniorenprogramm freuen. Senioren, die nicht mehr gut zu Fuß sind, können das Tierparadies in Nordrhein-Westfalen bequem mit dem Zoo-Mobil erkunden. Somit ist es keine große Hürde die 24 Hektar große Parkanlage zu erkunden.


Im Erlebniszoo werden individuelle Abendführungen angeboten. Sobald die Tore am Abend geschlossen werden, beginnen die abendlichen Führungen durch den Tierpark Wuppertal. Die Abendführungen dauern in der Regel 1,5 Stunden. Es können maximal 25 Personen daran teilnehmen. Auch tagsüber gibt es spezielle Führungen für Einzelpersonen, Gruppen und Schulklassen. Die Teilnehmer erfahren dabei sehr viel über die verschiedensten Tierarten.


Was eingesessene Bewohner der Stadt bereits wissen, neu zugezogene Wuppertaler noch nicht, ist die Tatsache, dass im Erlebniszoo sogar Trauungen stattfinden. Hochzeit halten im "Affenhaus" oder heiraten im "Dschungel". In Absprache mit der Zoo-Leitung und in enger Zusammenarbeit mit dem Wuppertaler Standesamt, ist es möglich. So wird der schönste Tag im Leben eines Paares garantiert unvergesslich bleiben.


Nachwuchs im Tiergarten Wuppertal


Der Tiergarten in Nordrhein-Westfalen ist einer der ältesten in der Bundesrepublik Deutschland und eine Attraktion in Wuppertal. Im Laufe der Jahrzehnte kamen zahlreiche tierische Bewohner hinzu. Einige reisten aus fernen Ländern an, andere erblickten im Tiergarten das Licht der Welt. So wie das kleine Elefanten-Mädchen "Pina-Nessie". Ihre Mutter – die Elefantenkuh "Punda" – brachte das Kalb am 12.08.2013 zur Welt. Die kleine "Pina" ist bereits das achte Elefantenbaby, was im Wuppertaler Tierpark geboren wurde.



 
Über Wuppertal
Über Wuppertal
Wuppertals Partnerstadt Kaschau (Kosice)
Die Schwimmoper
Der Zuckerfritz
Die Wupper
Der Nützenbergpark
Wohngeld und Wohnberechtigungsschein in Wuppertal
Was Mieten und Kaufen in Wuppertal kostet
Die eigenen 4 Wände: Eigentumsförderung in Wuppertal
Der Mietspiegel für Wuppertal
Wie Zweitwohnungssteuer in Wuppertal funktioniert
Was Wuppertal als Wohnort so attraktiv macht
Die wichtigsten Stadtteile von Wuppertal
Shopping in Wuppertal
Der Wuppertaler Sportverein (WSV)
Museen in Wuppertal
Wuppertal: Großstadt im Grünen
Wuppertaler Zoo
Die Historische Stadthalle am Johannisberg in Wuppertal
Die Wuppertaler Schwebebahn Wahrzeichen und Transportmittel
Die Vielfalt der Wuppertaler Wohnanlagen
Tanztheater Pina Bausch in Wuppertal
Wuppertal: Wiege der Industrialisierung in Deutschland
Bergische Universität Wuppertal
Wuppertal: Die Stadt der Baudenkmäler
Anzeige