Stadt/Ort 
  Homepage für Immobilienanbieter

Was Mieten und Kaufen in Wuppertal kostet

Wuppertal wird als nordrhein-westfälische Großstadt oft auch die Großstadt im Grünen genannt. In den zehn Stadtbezirken leben auf rund hundertsiebzig Quadratkilometern etwa dreihundertfünfzigtausend Einwohner. Zu den älteren Stadtbezirken gehören Barmen und Elberfeld. Sie wurden Ende der 1920er Jahre zum heutigen Wuppertal zusammengelegt. Ergänzt wurden sie um weitere ehemals eigenständige Gemeinden wie Cronenberg und Vohwinkel. Heutzutage ist Wuppertal eine vielseitig ausgerichtete Industriestadt mit moderner Infrastruktur. Die Verkehrsanbindung über die Bundesautobahnen A1, A43 und A46 führt buchstäblich in alle Himmelsrichtungen. Mit einem Satz gesagt: Leben und Wohnen in Wuppertal ist überaus lohnenswert.


Die Großstadt im Bergischen Land bietet einen Mix aus Mietwohnungen und Wohnungseigentum. Naturgemäß ist das Wohnungsangebot zum Mieten deutlich größer; die Zahl der erschlossenen und erschließbaren Baugrundstücke ist doch begrenzt. Der Wunsch nach Wohnungseigentum hat zur Folge, dass anstelle des Hausbaus auf Eigentumswohnungen ausgewichen wird. Dabei ist vielfach auch der Preis mitentscheidend. Eigentumswohnungen sind unter anderem deswegen günstiger, weil die Grundstückskosten anteilig auf die Wohnungseigentümer verteilt werden.


Wuppertal gehört den Städten, die in regelmäßigen Abständen einen Mietspiegel herausgeben beziehungsweise aktualisieren. Die Wohnungen sind nach ihrer Wohnfläche in die drei Gruppen bis vierzig, bis neunzig und über neunzig Quadratmeter unterteilt. In Bezug auf das Baujahr ist die Stadt Wuppertal mit einer Gliederung in sechs Gruppen so genau wie aktuell. Die Bezugsfertigkeit der Wohnungen gilt in der ersten Gruppe für die Zeit vor 1949. Dann folgen die Staffelungen vor 1960, vor 1977, vor 1989, vor 2005 und danach. Die Mieten schwanken zwischen den älteren und den neueren Wohnungen um fünf bis sechs Euro je Quadratmeter. Sie sind in den einzelnen Gruppen in die drei Bereiche Untergrenze, Mittelwert sowie Obergrenze unterteilt. Wenngleich der Mietspiegel lediglich ein Richtwert ist, so können sich sowohl Vermieter als auch Mieter daran orientieren. Die einen kennen die realistische Höhe der Miete, die sie verlangen können; die Mieter ihrerseits wissen, was sie in Wuppertal erwartet. Bei durchschnittlich acht Euro je Quadratmeter für eine etwa zehn Jahre alte Mietwohnung muss der Mieter in Wuppertal inklusive Betriebs- und Energiekosten mit elf bis zwölf Euro Warmmiete rechnen.


Dieses relativ hohe Preisgefüge zeigt sich auch beim Wohnungseigentum. Je Quadratmeter Wohnfläche muss der Käufer einer Eigentumswohnung bis zu zweitausend Euro bezahlen. Lage und Ausstattung sind bei einem solchen Preis gut bis sehr gut. Beim Neubau von Wohnungseigentum kostet der Quadratmeter Wohnfläche nochmals bis zu fünfhundert Euro mehr. Die von der Stadt Wuppertal angebotenen Baugrundstücke sind mit einem Quadratmeterpreis von bis zu zweihundert Euro recht preisgünstig. In nahezu jedem Stadtbezirk sind einige von ihnen zu finden. Meistens handelt es sich dabei um bereits erschlossene Baulücken in einem Wohngebiet. Die Infrastruktur mit Straßennetz, Schulen, Ärzten und Apotheken ist vorhanden. Den Hausbau selbst kann der Bauherr weitgehend selbst beeinflussen. Wie in Großstädten üblich, bleibt auf dem Grundstück nur ein überschaubarer Platz für Nutz- oder Ziergarten. Die Bauweise ist durchweg zweigeschossig.


Mit mehreren tausend Baudenkmälern bietet Wuppertal auch die Gelegenheit, Altbauten in einem der Villenviertel zu restaurieren und zu modernisieren. Diese Möglichkeit haben sowohl Investoren für eine Kapitalanlage als auch Bauherren, die eine solche denkmalgeschützte Immobilie selbst bewohnen möchten.



 
Über Wuppertal
Über Wuppertal
Wuppertals Partnerstadt Kaschau (Kosice)
Die Schwimmoper
Der Zuckerfritz
Die Wupper
Der Nützenbergpark
Wohngeld und Wohnberechtigungsschein in Wuppertal
Was Mieten und Kaufen in Wuppertal kostet
Die eigenen 4 Wände: Eigentumsförderung in Wuppertal
Der Mietspiegel für Wuppertal
Wie Zweitwohnungssteuer in Wuppertal funktioniert
Was Wuppertal als Wohnort so attraktiv macht
Die wichtigsten Stadtteile von Wuppertal
Shopping in Wuppertal
Der Wuppertaler Sportverein (WSV)
Museen in Wuppertal
Wuppertal: Großstadt im Grünen
Wuppertaler Zoo
Die Historische Stadthalle am Johannisberg in Wuppertal
Die Wuppertaler Schwebebahn Wahrzeichen und Transportmittel
Die Vielfalt der Wuppertaler Wohnanlagen
Tanztheater Pina Bausch in Wuppertal
Wuppertal: Wiege der Industrialisierung in Deutschland
Bergische Universität Wuppertal
Wuppertal: Die Stadt der Baudenkmäler
Anzeige