Stadt/Ort 
  Homepage für Immobilienanbieter

Die Wupper

Die Wupper ist ein Fluss, der durch Nordrhein-Westfalen fließt. Er entspringt unter dem Namen Wipper im Ort Börlinghausen, der nah an Meinerzhagen im Bergischen Land liegt. Sie mündet in der Stadt Leverkusen zwischen Wiesdorf und Rheindorf in den Rhein. Die Distanz zwischen ihrem Entsprung und der Flussmündung in Leverkusen in den Rhein beträgt 116,5 Kilometer und beinhaltet zudem 400 Höhenmeter. Der Weg der Wupper beginnt nördlich, am sogenannten Wupperviereck, führt weiter durch den Osten des Bundeslandes bis nach Westen Nordrhein-Westfalens. In Marienheide startend, durchläuft sie unter anderem Hückeswagen, Wuppertal und Leichlingen bis zu ihrer Mündung in den Rhein in Leverkusen. Insgesamt 200 Brücken sorgen für ein trockenes Überqueren der Wupper, fast die Hälfte davon, nämlich 90, befinden sich davon alleine in Wuppertal. Der längste Nebenfluss der Wupper ist die Dhünn. Sie endet, parallel zur Wupper, ebenfalls in Leverkusen. Im 19. Jahrhundert wurde der Arm der Wupper um einige Meter verlegt. Seit diesem Zeitpunkt gibt es keinen direkten Zufluss mehr zum Rhein. Knapp 2.300 km Fließgewässer sind im gesamten Einzugsgebiet der Wupper vorhanden. Ihr Lauf umfasst beispielsweise die Wippermulde, die Barmer Kalksenke, den Nützenberger Querriegel und ebenso das untere Wuppertal. Zahlreiche Talsperren, auch in Wuppertal, sind für den Hochwasserschutz und die Niedrigwassererhöhung zuständig. Für die Stromgewinnung ist die Staustufe Radevormwald-Dahlhausen, verantwortlich.


Das tatsächliche Alter der Wupper wird auf nahezu 30 Millionen Jahre geschätzt. Zu dieser Zeit floss sie ins Meer, weil der Rhein damals noch nicht existent war. Doch auch ihr aktueller Verlauf besteht bereits seit circa 800.000 Jahren. Der ursprüngliche Name Wipper änderte sich um das 17. Jh. herum in ihre heutige Bezeichnung. 1930 wurde das erst einjährige Barmen-Elberfeld aufgrund der Wupper in Wuppertal umbenannt. Felsige und steile Ufer sowie unfruchtbarer, schlechter Boden waren der Grund für eine erst sehr späte Besiedelung des Gebietes im Frühmittelalter. Sie wurde vor allem als Fischereigewässer genutzt. Mit Beginn der Neuzeit wurde ihr Flusswasser dann zum Bleichen von Stoffen und Garnen verwendet, ebenfalls zum Antrieb von Wasserrädern und Turbinen oder als Kühlwasserreservoir für die chemische Industrialisierung. Vermutlich bedeutet Wupper so viel wie schnelles Wasser.


Die Fauna und Flora rund um die Wupper ist reichhaltig. So besiedeln Forellen, Bachneunaugen, Döbel und Lachse die Wupper. Eisvögel, Schwarzspechte und Kormorane halten sich ebenfalls in ihrem Bereich auf. Auch Säugetiere, wie Rehe, Rotfüchse, Marder, Wildschweine und Waschbären sind dort ansässig. Aus der Pflanzenwelt gehen sogar wunderschöne Sumpforchideen hervor. Drüsiges Springkraut (liebevoll auch Wupperorchideen) und Riesen-Bärenklau wachsen am Rande der Wupper. Interessante Sehenswürdigkeiten in der Umgebung sind die Wuppertaler Schwebebahn oder das Straßenbahnmuseum sowie diverse Schlösser. Seit 2005 gibt es einen Wanderweg, auf dem man nach 125 Kilometern Leverkusen erreicht.


Die vielseits bekannte Redewendung Über die Wupper gehen entstand aller Wahrscheinlichkeit nach daraus, dass im frühen 18. Jahrhundert viele Männer vor Zwangsrekrutationen über die Wupper flohen und sich so dem Soldatenleben entzogen. Eine andere Erzählung besagt, dass zum Tode verurteilte Straftäter im Gefängnis früher über eine Brücke auf die andere Seite des Flusses gehen mussten, um zum Todestrakt zu gelangen, damit sie hingerichtet werden konnten.



 
Über Wuppertal
Über Wuppertal
Welche Immobilieninvestmentarten gibt es
Was sind Pflegeimmobilien
Wuppertals Partnerstadt Kaschau (Kosice)
Die Schwimmoper
Der Zuckerfritz
Die Wupper
Der Nützenbergpark
Wohngeld und Wohnberechtigungsschein in Wuppertal
Was Mieten und Kaufen in Wuppertal kostet
Die eigenen 4 Wände: Eigentumsförderung in Wuppertal
Der Mietspiegel für Wuppertal
Wie Zweitwohnungssteuer in Wuppertal funktioniert
Was Wuppertal als Wohnort so attraktiv macht
Die wichtigsten Stadtteile von Wuppertal
Shopping in Wuppertal
Der Wuppertaler Sportverein (WSV)
Museen in Wuppertal
Wuppertal: Großstadt im Grünen
Wuppertaler Zoo
Die Historische Stadthalle am Johannisberg in Wuppertal
Die Wuppertaler Schwebebahn Wahrzeichen und Transportmittel
Die Vielfalt der Wuppertaler Wohnanlagen
Tanztheater Pina Bausch in Wuppertal
Wuppertal: Wiege der Industrialisierung in Deutschland
Bergische Universität Wuppertal
Wuppertal: Die Stadt der Baudenkmäler
Anzeige