Stadt/Ort 
  Homepage für Immobilienanbieter

Wuppertals Partnerstadt Kaschau (Kosice)

Wuppertal liegt in Nordrhein-Westfalen. Ihren Namen erhielt sie von der Wupper, die sich gut 20 Kilometer durch den Ort windet. Ihre oft steilen Ufer sind in vielen Bereichen malerisch bewaldet. Überhaupt ist Wuppertal mit einem Grünflächenanteil von mehr als einem Drittel der Stadtfläche sehr grün. Sie ist sogar die grünste Großstadt Deutschlands. Bekannt und berühmt wurde Wuppertal unter anderem durch die Schwebebahn, einen ganz besonders attraktiven Zoo, das Tanztheater Pina Bausch, den Skulpturenpark Waldfrieden, die Schwimmoper und das Opernhaus. Aber Wuppertal hat auch Berühmtheit erlangt durch die 1980 abgeschlossene Städtepartnerschaft mit der slowakischen Stadt Kosice. Mit der Unterzeichnung dieses Partnerschaftsvertrages wurde Wuppertal zur ersten bundesdeutschen Großstadt, die eine Partnerschaft zwischen Ost und West besiegelte und damit einen Modellfall für ganz Europa schuf.


Kosice, zu Deutsch Kaschau, liegt in Osten der Slowakei am Fluss Hornád, nahe der Grenze zu Ungarn. Etwa 235 Tausend Menschen sind in Kaschau zu Hause. Sie ist das Zentrum der Ostslowakei und, genau wie Wuppertal, eine bekannte Universitätsstadt, Bischofssitz, Sitz des Verfassungsgerichts und gemeinsam mit Marseille Kulturhauptstadt Europas 2013. Für die Region ist Kaschau ein ganz wichtiges und stetig weiter wachsendes Industrie- und Handelszentrum.


Der Tourismus hat einen hohen Stellenwert. Kosice ist ausgesprochen sehenswert und hat ihren Besuchern sehr viel zu bieten. Da ist das historische denkmalgeschützte Stadtzentrum mit seinen vielen gotischen Gebäuden, der monumentalen Elisabeth-Dom aus dem 15. Jh., der Henkersbastei, der Mühlbastei, der Michaelis-Kirche, der Urban-Turm, dem Bischofspalais und dem historischen alten Rathaus. Sie alle sind sehenswerte architektonische Kleinode hier in Kaschau.


Selbstverständlich kommt auch die Kultur hier in Kosice nicht zu kurz. Drama, Oper und Ballett werden in dem wunderschönen Staatstheater gezeigt. Es stammt aus dem Jahre 1899 und wurde von dem aus Siebenbürgen stammenden Architekten Adolf Láng geschaffen. Innenwände mit modellierten Ornamenten und Deckengemälde des Malers Gakebu machen das Staatstheater einzigartig. Dem Theatereingang gegenüber steht der musikalische Springbrunnen. Erlebenswert sind auch das Marionettentheater, das Altstadt-Theater, das ungarische Thalia Theater und das überregional bekannte Staatliche Philharmonische Orchester Kosice. Das Ostslowakische Museum wurde 1872 gegründet und ist damit das älteste in Kaschau. Hier erlebt man die interessante Historie von Kaschau ganz intensiv. Im Jahr 1947 wurde in Kaschau das Slowakische Technische Museum eröffnet. Es ist das einzige des Landes, welches die Geschichte der Wissenschaft und der Technologie aufzeigt. Und hier in Kosice steht die Ostslowakische Galerie von 1951.


Was wäre Kaschau ohne seine Restaurants, in denen die heimische Küche genossen werden kann. Natürlich gibt es hier in Kaschau auch Gourmetrestaurants, die exotische Speisen aus aller Welt servieren. Besonders genussvoll essen kann man in Kaschau jedoch in den Lokalen, die sich auf authentische Gerichte spezialisiert haben.


Fester Bestandteil des städtischen Lebens in Kaschau sind die kulinarischen, religiösen und musikalischen Traditionen. Bis heute ziehen diese Bräuche auch Touristen nach Kaschau. Einen meistens kirchlichen Charakter haben die nationalen Feiertage. An diesen Tagen werden für die ausländischen Gäste spannende Ereignisse zelebriert, die allen viel Spaß machen und die viele Besucher nach Kaschau locken.


Kaschau hat seinen ganz eigenen Reiz, denn Kaschau ist herrlich und sehr interessant. Hier können Ökotourismus und Ruhe in vollen Zügen ausgekostet werden. Die Entwicklung von Kaschau geht positiv weiter in eine vielversprechende Zukunft. Kaschau ist immer noch sehr entwicklungsfähig.



 
Über Wuppertal
Über Wuppertal
Welche Immobilieninvestmentarten gibt es
Was sind Pflegeimmobilien
Wuppertals Partnerstadt Kaschau (Kosice)
Die Schwimmoper
Der Zuckerfritz
Die Wupper
Der Nützenbergpark
Wohngeld und Wohnberechtigungsschein in Wuppertal
Was Mieten und Kaufen in Wuppertal kostet
Die eigenen 4 Wände: Eigentumsförderung in Wuppertal
Der Mietspiegel für Wuppertal
Wie Zweitwohnungssteuer in Wuppertal funktioniert
Was Wuppertal als Wohnort so attraktiv macht
Die wichtigsten Stadtteile von Wuppertal
Shopping in Wuppertal
Der Wuppertaler Sportverein (WSV)
Museen in Wuppertal
Wuppertal: Großstadt im Grünen
Wuppertaler Zoo
Die Historische Stadthalle am Johannisberg in Wuppertal
Die Wuppertaler Schwebebahn Wahrzeichen und Transportmittel
Die Vielfalt der Wuppertaler Wohnanlagen
Tanztheater Pina Bausch in Wuppertal
Wuppertal: Wiege der Industrialisierung in Deutschland
Bergische Universität Wuppertal
Wuppertal: Die Stadt der Baudenkmäler
Anzeige