Stadt/Ort 
  Homepage für Immobilienanbieter

Der Nützenbergpark

Der historische Nützenbergpark ist das Herzstück eines Waldgeländes in Wuppertal im Stadtteil Elberfeld-West. Der ursprüngliche Park entstand bereits 1874 durch die Ideen und die Kreativität des Elberfelder Verschönerungsvereins. Der höchste Punkt auf dem Nützenberg bietet genügend Platz für den Weyerbuschturm, der schon seit 1898 den Nützenbergpark ziert. Der Aussichtsturm ist insgesamt 25 Meter hoch und besitzt 137 Stufen sowie ein altertümliches Turmzimmer. Auf der 17 m hohen Aussichtsplattform kann man einen wunderschönen Blick auf den Nützenbergpark und seine Umgebung in Wuppertal werfen. Zuerst offen, wurden die zwei Balkone des Turms 1945 durch britische Truppeneinheiten im Krieg zugemauert. Sie dienten später als Funkraum. Bis heute ist an diesem Zustand nichts verändert worden.


1981 und 1982 wurde er renoviert und ist einmal jährlich zur Besichtigung für Besucher geöffnet. Der Park rund um den Nützenberg ist nördlich der Wupper gelegen. Inmitten eines herrlichen Waldstücks, das circa 41 Hektar misst, ist der Nützenbergpark stolzer und ehrwürdiger Mittelpunkt. Ebenfalls Ende des 19. Jahrhunderts wurde das Parkwächterhaus, das Haus Weyerbusch, auf dem Nützenbergpark errichtet. Ein Spielplatz und ein Bolzplatz gehören ebenso zum Park auf dem Nützenberg. In jedem Sommer findet im sympathischen Nützenbergpark ein Fest für Kinder statt. Auch ein groß angelegter Schotter-Sportplatz befindet sich auf dem beeindruckend großen Gelände des Parks. Er wurde “Kaiserhöhe” genannt.


Andere sportliche Aktivitäten, wie beispielsweise Hochseil-Parcours, zusätzliche und abenteuerliche Klettergeräte oder das Fußballspielen auf einem Fußballfeld mit Kunstrasen, sind ebenfalls im Nützenbergpark in Wuppertal möglich. Das Waldstück, in dem der Nützenbergpark liegt, erstreckt sich über die komplette Kuppel des Nützenbergs. Das Briller Viertel, ein Villengebiet, grenzt im Osten an den Nützenberg. Der westliche Teil führt direkt zur A 46. Im Park auf dem Nützenberg gibt es wunderschöne Seiten der Natur zu entdecken. Zu seiner Flora zählen unter anderem Buchen, Birken, Ahorne, Eschen und unterschiedliche Eichen. Im unteren Bereich gibt es ein Hundeauslaufgebiet im Nützenbergpark.


Seit der Regionale 2006 wird Hunden, gemeinsam mit ihren Besitzern, im Nützenbergpark der freie Auslauf gestattet. An den anderen Stellen im Nützenbergpark in Wuppertal besteht jedoch eine Leinenpflicht. In den vergangenen Wintern 2011 und 2012 wurde ein Stück des Waldes das erste Mal seit 15 Jahren wieder durchforstet. Amerikanische Bäume wurden durch einheimische ausgetauscht.


Die wundervolle Aussicht sorgt für ein besonders idyllisches Panorama im Nützenbergpark. Die Grünanlage ermöglicht einen Ort der Ruhe und des Friedens, kombiniert mit Spiel, Spaß und Sport. Auch für Nordic Walker ist der Nützenbergpark ein optimaler Beweggrund aktiv zu werden. Das Landschaftsschutzgebiet verfügt auch über einen Hochseilgarten. Blühende und grünende Pflanzen umrahmen die Hoch- und Niedrigseilstationen in einzigartiger Weise.


Hoch über Wuppertal darf im Park nach Herzenslust geklettert und geturnt werden. So ist der Nützenbergpark auch ein beliebtes Ausflugsziel, gleichermaßen für Schulklassen, wie auch für Privatpersonen. Ein romantisches Waldhaus gibt es im Nützenbergpark ebenfalls zu erkunden. Ausgestattet ist es mit diversen Sitzplätzen, sanitären Anlagen, einem Kamin und einer praktischen Terrasse. Auch ein Grill gehört zur reichhaltigen Einrichtung des Häuschens. Hier lassen sich zahlreiche, gemütliche und unvergessliche Stunden verbringen, und für das leibliche Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt.



 
Über Wuppertal
Über Wuppertal
Welche Immobilieninvestmentarten gibt es
Was sind Pflegeimmobilien
Wuppertals Partnerstadt Kaschau (Kosice)
Die Schwimmoper
Der Zuckerfritz
Die Wupper
Der Nützenbergpark
Wohngeld und Wohnberechtigungsschein in Wuppertal
Was Mieten und Kaufen in Wuppertal kostet
Die eigenen 4 Wände: Eigentumsförderung in Wuppertal
Der Mietspiegel für Wuppertal
Wie Zweitwohnungssteuer in Wuppertal funktioniert
Was Wuppertal als Wohnort so attraktiv macht
Die wichtigsten Stadtteile von Wuppertal
Shopping in Wuppertal
Der Wuppertaler Sportverein (WSV)
Museen in Wuppertal
Wuppertal: Großstadt im Grünen
Wuppertaler Zoo
Die Historische Stadthalle am Johannisberg in Wuppertal
Die Wuppertaler Schwebebahn Wahrzeichen und Transportmittel
Die Vielfalt der Wuppertaler Wohnanlagen
Tanztheater Pina Bausch in Wuppertal
Wuppertal: Wiege der Industrialisierung in Deutschland
Bergische Universität Wuppertal
Wuppertal: Die Stadt der Baudenkmäler
Anzeige